Wolfgang Ramadan Live!

Wolfgang Ramadan greift symbolträchtig in die Saiten und spielt den „Schaufelgitarren-Blues“ – auf einem umgebauten Garten-Spaten. „Weil wir heute die von Corona verschüttete Live-Kultur wieder ausgraben!“. Es gibt kein Abwärts, wir nehmen nur Anlauf für Bergauf. Humor und Heiterkeit sind ausgleichende Gerechtigkeit – besonders in der Coronazeit. Zum Jammern gibt’s keinen Grund – denk an den dem´s schlechter geht und schon bist gsund.

Wolfgang Ramadan bereichert und inspiriert als unermüdlicher Tausendsassa die bayerische Kulturlandschaft seit mehr als zwei Jahrzehnten. Der Gitarrist und Wortakrobat hat Rhythmus im Blut, Blues in der Stimme und einen ziemlichen Schalk im Nacken. Er besitzt das typisch anarchische Bayern-Gen, dessen knorrige Individualität sich in Haltung, Dialekt und Lebenswandel kraftvollen Ausdruck verschafft mit Aphorismen wie: Wenn i mi gfrein dad, wie i mi ärger, waar ich zfrieden. Wär ich nur halb so geduldig wie hektisch, wär ich doppelt so schnell. Mia machas weils uns gfreit, wenn mia wos macha, mach mas gscheit.

Weitere Infos:

https://wolfgangramadan.de

https://www.streitfeld.net

https://www.tollwood.de/veranstaltungsort/hacker-pschorr-brettl/

Wolfi Ramadan – Real Bairisches Musikkabarett

Real bairische Aphorismen, Mutmacher, DenkZettel mit Spaten-Gitarre & Rock ´n Rollgeschichten.

Als unermüdlicher Tausendsassa bereichert und inspiriert Wolfgang Ramadan die bayerische Kulturlandschaft seit mehr als zwei Jahrzehnten. Der Gitarrist und Wortakrobat hat Rhythmus im Blut, Blues in der Stimme und einen ziemlichen Schalk im Nacken. Er besitzt das typisch anarchische Bayern-Gen, dessen knorrige Individualität sich in Haltung, Dialekt und Lebenswandel kraftvollen Ausdruck verschafft mit Aphorismen wie: Wenn i mi gfrein dad, wie i mi ärger, waar ich zfrieden. Wär ich nur halb so geduldig wie hektisch, wär ich doppelt so schnell.

Ramadan bringt neben feinen Bluesriffs Poesie und Anekdoten. Herrlich sind seine Erzählungen. Chapeau! Ganz versteckt ein Stück Dieter Hildebrandt.

“Andreas Bretting, Münchner Merkur 19/10/19”

Ramadan hat etwas Kraftvolles, Urwüchsiges. Seine Gedichte sind intelligent und haben etwas zutiefst Menschliches, Nachdenkliches. Seine skurrilen Wortspiele erinnern an Karl Valentin und sind voll hintergründigem Humor. Am Ende seiner alltagsphilosophischen Betrachtungen herrscht Stille. Die Zuschauer brauchen ein paar Denk-Sekunden. Dann aber spenden sie tosenden Applaus.“

“Süddeutsche Zeitung”

Kurzweilig und lustig? Aber hallo! Bis in die Nähe des Lachkrampfes. Genial.“

“Münchner Merkur”

Wolfgang Ramadan, bayerisches Universalgenie“

“B3 Mensch Otto”

Es gibt ganz bestimmt nichts Besseres. Zumindest nicht auf diesem Sektor.

“Kreisbote”

Wolfgang Ramadan ist Poet und Impresario. Goethe musste auch ein Theater leiten…

“Gerhard Polt”

Weitere Veranstaltungen folgen!

Wolfgang Ramadan "Videos"

Wolfgang Ramadan "Einfach so - Live"